623. das Werweissen

die schweizerisch-italienische Grenze, die wir in Mosers engem Sportwagen bei Brissago überquerten, und Wilfrid Mosers beim ersten Blick in die Landschaft auf der andern Seite geäusserte Feststellung, so wie jetzt hier habe es vor fünfzig Jahren auf der andern Seite der Grenze ausgesehen,

Peter K. Wehrli mit Wilfrid Moser

623a.

und Raras und mein Werweissen darüber, ob das in Mosers Satz mitklingende Bedauern der Tatsache gilt, dass es auf jener Seite nicht mehr so aussieht wie auf dieser, oder dass es auf dieser noch nicht so aussieht wie auf jener Seite.

1001. das Porträt

das Bild und dann das Porträt, das ich solange für ein Bild hielt, bis mir Wilfrid Moser - als ich ihm mit der Widmung in 'Eigentlich Xurumbambo' für das Bild dankte - aufgebracht sagte, er habe mir nicht ein Bild geschenkt, sondern ein Porträt gegeben,

1001a.

und meine Frage, ob in Mosers Einwand der zu beachtende Unterschied zwischen 'Bild' und 'Porträt' bestehe, oder zwischen 'geschenkt' und 'gegeben'.